(ms) Für über 300 Teilnehmer durfte der TTC Vernich am vergangenen Wochenende Gastgeber bei der Meisterschaft des Bezirkes Mittelrhein sein. Die Jugendveranstaltung fand beim TSV Kenten statt. Mit einem Einzeltitel sowie zwei Doppeltiteln konnte man sich auch in die Siegerlisten eintragen.

Herren A-Klasse

In der Königsklasse war der Verein mit fünf Teilnehmern stark vertreten. Die beiden Nachrücker Eike Schleert und Joshua Anwander zeigten ansprechende Leistungen, mussten sich aber bereits in ihrer jeweiligen Vorrundengruppe geschlagen geben. Philipp Mykietyn konnte als Gruppenzweiter die erste Hauptrunde erreichen, in der er dann ebenfalls ausschied. Mit Tom Mykietyn und Simon Offermann konnten zwei Spieler jeweils ihre Gruppe gewinnen und nach Freilos ins Achtelfinale einsteigen. Dort unterlag Simon mit 2:3 gegen Philip Gärtner (1. FC Köln), während Tom gegen Milan Hetzenegger (Niederkassel) die Oberhand behielt. Im Viertelfinale war dann auch für Tom trotz guter Leistung Endstation gegen den späteren Sieger Thomas Pellny (Porz). Ob dies noch für eine Nominierung zur Westdeutschen reicht, muss man abwarten. Im Doppel unterlagen Offermann/T. Mykietyn im Finale gegen D. Fischer/Pellny (Porz).

Herren D-Klasse

Sascha Waldmann durfte für den Kreis Euskirchen in die Konkurrenz nachrücken und erreichte mit einem zweiten Vorrundenplatz das Achtelfinale, in dem er gegen den späteren Sieger K. Kunz (Duisdorf) unterlag. Im Doppel war mit M. Martin (Lechenich) sogar das Viertelfinale drin.

Senioren AK60

Kreismeister Michael Seiler erreichte das Viertelfinale gegen den ehem. Vernicher Oberligaspieler Ali Tamimzadeh (jetzt St. Augustin). Trotz einer 2:1 Führung konnte er die kleine Sensation nicht vollenden und musste sich mit 2:3 beugen. Es bestehen noch minimale Chancen zum Nachrücken für die Westdeutschen Seniorenmeisterschaften über sog. Verfügungsplätze. Sieger wurde Peter Bohlen (CTTF Bonn).

Senioren AK65

Favorit Hans Schmitz erreichte das Finale gegen Günter Pöter (Hohkeppel) relativ unbedrängt. Dort musste er zunächst einen 0:1 Rückstand hinnehmen, am Ende stand das 3:1 und der Meistertitel zu Buche. Im Doppel unterlag er mit seinem Doppelpartner Pöter im Finale mit 2:3.

Senioren AK70

Wilfried Häner hatte ebenfalls einen guten Tag erwischt. Im Einzel war erst im Halbfinale Endstation gegen Hans-Heinz Rick (St. Augustin). Sieger wurde Karl Küpper (Kreuzau). Im Doppel war der Fünfsatz-Erfolg mit seinem Partner G. Segieht (Pesch) im Finale gegen die Favoriten Assenmacher/Küpper eine große Überraschung.

Jungen

Drei Spieler unserer Jungen NRW-Liga Mannschaft gingen in Kenten an den Start, am Ende mit einem vergleichbaren Einzelergebnis (Aus im Viertelfinale) aber unterschiedlicher Bewertung. Jan Lethert unterlag H. Capitain (Erftstadt) deutlich, konnte aber im Achtelfinale dem Turnierfavoriten F. Engel (Bergneustadt) mit großer Zuschauerresonanz niederringen. A-Schüler Tobias Slanina unterlag N. Schröder (Unterbruch) mit 1:3 und zeigte sich durchaus zufrieden mit dem Erreichten. Joshua Anwander musste sich S. Greifenberg (1. FC Köln) trotz 2:0 Führung und Matchbällen im 3. Satz mit 2:3 beugen und war dementsprechend bedient. In wie weit die Verlierer des Viertelfinales noch Berücksichtigung zur Westdeutschen Jugendmeisterschaft finden, muss abgewartet werden. Im Doppel konnten Anwander/Slanina gegen Schröder/Wilms (Unterbruch) das Finale für sich entscheiden.

 

TTC Ball1

Ankündigung...

Keine Termine
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Besucher

Heute85
Insgesamt127165